Städtisches Bestattungswesen Meißen - Krematorium Meißen
deruhu |
Startseite
Hinterbliebene
  Öffnungszeiten
  Verhalten bei
  einem Sterbefall
  Bestattungsarten
  Leistungsangebot
  Benötigte Unterlagen
  Service
  Vermittlung von
  Dienstleistungen
  Trauerfeier
  Waren Pietät
  Dienstleistungen
  Einäscherung
  im Krematorium
  Friedhof
  Kosten einer Bestattung
  Bestattungskosten-
  beihilfe / Hartz IV
  Bestattungsvorsorge
  Bestattungspflicht
  Verbraucherschutz
  Einäscherungsgarantie
Ethik-/Religionsunterricht
Bestattungsunternehmen
Literatur
Bildergalerie
Psychologie
Unternehmen
Gesetzessammlung
Fachartikel
Friedhöfe in Meißen und Umgebung
Bestattungsgeschichte
Kontakt
Wegweiser/Anfahrt
Impressum
Datenschutz
Interner Bereich

Verbraucherschutz

Auch im Bereich des Bestattungswesens gelten die Gesetze der Marktwirtschaft. Es gibt also keine Einheitspreise wie zu DDR-Zeiten. Zwischen einzelnen Anbietern bestehen nach Untersuchungen der Stiftung Warentest Preisunterschiede von über 2000,00 € für ein und dieselbe Leistung. Holen Sie also - trotz aller Trauer - Preisvergleiche ein. Vergleichen Sie unbedingt die Qualität der angebotenen Waren. Verlangen Sie eine Gesamtkostenübersicht, was die jeweilige Bestattung von der Überführung beginnend bis zum Abschluss der Feier (bzw. Überführung) auf dem Friedhof kostet. Mit dem Leid der Hinterbliebenen können leicht Geschäfte gemacht werden. Bestehen Sie auf schriftlichen Kostenvoranschlägen. Sie haben sonst nichts in der Hand, wenn Ihnen die Rechnung zweifelhaft erscheint. Achten Sie darauf, dass alle Preise, die Ihnen genannt werden, die Mehrwertsteuer bereits enthalten. Das Preisauszeichnungsgesetz verlangt auch im Bestattungsgewerbe eine vollständige und richtige Preisauszeichnung. Auch bei ausgepriesenen Mustern muss der richtige Preis (mit MwSt.) ausgewiesen sein. Verlangen Sie eine detaillierte Kostenübersicht. Lassen Sie sich auch über die Nebenkosten informieren. Fragen Sie in der Zeitungsredaktion nach, ob die geforderten Anzeigenpreise der Verlagspreisliste entsprechen. Lassen Sie mit dem Tod Ihres Angehörigen keine Werbung machen, indem Preisnachlässe (z.B. für eine Erwähnung des Bestatters in der Danksagung) gewährt werden. Bei jeder Bestattung fallen Überführungsleistungen an. Prüfen Sie genau, welche Leistungen davon notwendig sind, oder ob unnötige Kilometer hin und her gefahren werden.

... und noch ein wichtiger Hinweis:
Wählen Sie selbst das Bestattungswesen Ihres Vertrauens! Lassen Sie sich nicht vermitteln. Leider gibt es auch in der Bestattungsbranche "schwarze Schafe", die mit Bestechungsgeldern arbeiten, um an Bestattungsaufträge zu gelangen. Sollten Sie ein Opfer solcher Machenschaften geworden sein, lohnt immer der Weg zum Rechtsanwalt, um den finanziellen Schaden, der durch höhere Bestattungskosten entstanden ist, einzuklagen.

Es lässt sich nicht vermeiden, dass sich eine Flut von Papieren nach einem Todesfall ansammelt. Zusätzlich zur Trauer kommt die Sorge um weitere Behördengänge, Geldangelegenheiten, private Dinge ... Halten Sie alles in einem Ordner zusammen. Mehrfertigungen von Sterbeurkunden, Testament, Schriftverkehr mit Versicherungen, Vermietern, Vereinen ... gehören an einen festen Platz, damit Sie die Übersicht behalten.

Eine entsprechende Mappe erhalten Sie bei uns.

<< Zurück  
 
Meißen
Meißen
Nossen
Nossen
Weinböhla
Weinböhla
Großenhain
Großenhain
Riesa
Riesa
Radebeul
Radebeul