Städtisches Bestattungswesen Meißen - Krematorium Meißen
deruhu |
Startseite
Hinterbliebene
Ethik-/Religionsunterricht
  Ablauf + Methodik
  Arbeitsblätter
  Bestattungsbräuche
  Symbole
  Schülerarbeiten
Bestattungsunternehmen
Literatur
Bildergalerie
Psychologie
Unternehmen
Gesetzessammlung
Fachartikel
Friedhöfe in Meißen und Umgebung
Bestattungsgeschichte
Kontakt
Wegweiser/Anfahrt
Impressum
Datenschutz
Interner Bereich

Bestattungsbräuche in den Religionen

  Christentum Judentum Islam Buddhismus Hinduismus Sammelbegriff für 100 Unterreligionen
Bestattungsart Erdbestattung Feuerbestattung Erdbestattung (selten Feuerbestattung) Erdbestattung Feuerbestattung (nur so Reinkarnation) Feuerbestattung offenes Feuer
Behandlung des Verstorbenen   Heimbürgenleistung   Aufgabenverteilung Pflege durch Angehörige oder Bestatter Chefra Kadisha übernimmt die Bestattungsaufgaben Frauen für Frauen Männer für Männer weiße Tücher Sterbende werden zum Ganges gebracht. Bad direkt oder Gangeswasser wird von Angehörigen löffelweise gereicht.
Behandlung des Verstorbenen   Heimbürgenleistung   Rituale   Waschung, Einsargung, einfacher Holzsarg gleiche Kleidung für alle nach rechts drehen (Blick Mekka) Waschung (Richtung Mekka), Ausgestreckt, (Frauen Hände auf Brust) Einhüllung, Gebet,   Waschen, salben, neue Kleider, Leichenwäsche auf Stuhl
Beisetzungszeitraum 3-7 Tage   24 Stunden 3 Tage nach Abschied
Glaubenseinordnung Monotheismus Monotheismus (JHWH) Monotheismus (Allah) Verehrung von Buddha (Erleuchtete) (Prinz Siddharta)  
      Leben von Allah vorbestimmt 8-facher Pfad zur Loslösung von irdischen Gütern, sonst kommt Seele nicht zur Ruhe  
  Wiederauferstehung Wiederauferstehung Grab bleibt bis zum jüngsten Gericht Wiederauferstehung Grab bleibt bis zum jüngsten Gericht Karma Reinkarnation  Wiedergeburt Wiedergeburt
Gemeinschaftsgräber Verzicht auf anonyme Bestattungen        
Trauerphasen Trauerzeiten 40 Tage orthodox niedrige Hocker 7 Tage 1 Jahr Trauerzeit 40 Tage Trauerkleidung Urnenfeier 1 Woche nach Verbrennung Enthaltsamkeit für Witwen bis Lebensende
Grabausrichtung meist in eine Himmelsrichtung je nach Friedhof Grabsteine Richtung Jerusalem (Osten bei uns) Leichnam rechte Seite Richtung Mekka   Hauptziel: Sterbeort und Beisetzung im/am Ganges Asche auch in nahe gelegene Flüsse
Grabanlage   Grab wird nicht wieder geöffnet. Bestattungen übereinander möglich, aber nicht über Gräber gehen Grab ewig, nicht übereinander meist Urnenmauer Asche verstreuen kein Friedhof
Trauerrituale am Grab   Kieselstein bei Grabbesuch drauflegen (Steinhaufen in der Wüste, wegen Tieren -> Schutz bei Besuch erneuern) Selten Namen am Grab keine Grabbepflanzung    
 
Meißen
Meißen
Nossen
Nossen
Weinböhla
Weinböhla
Großenhain
Großenhain
Riesa
Riesa
Radebeul
Radebeul