Städtisches Bestattungswesen Meißen - Krematorium Meißen
deruhu |
Startseite
Hinterbliebene
Ethik-/Religionsunterricht
Bestattungsunternehmen
Literatur
Bildergalerie
Psychologie
Unternehmen
  Betriebsordnung
  Entgeltregelung
  Betriebsgeschichte
  Berufsbild
Gesetzessammlung
Fachartikel
Friedhöfe in Meißen und Umgebung
Bestattungsgeschichte
Kontakt
Wegweiser/Anfahrt
Impressum
Interner Bereich
Krematorium

Unser Unternehmen wurde 1911 als Feuerbestattungsverein gegründet und steht seit nunmehr 106 Jahren im Dienste des Menschen. Meilensteine auf diesem Wege waren 1931 die Eröffnung des Krematoriums mit Feierhalle, 1946 die Bildung eines Dienstleistungsbetriebes und 1990/91 die Überführung in ein Bestattungsunternehmen der Stadt Meißen. 1991 wurde in Nossen die erste Filiale des Städtischen Bestattungswesens Meißen eröffnet, danach folgten Weinböhla, Großenhain, Riesa und Radebeul. Im Jahre 2000 wurde ein städtischer Eigenbetrieb mit den Betriebsteilen Krematorium und Bestattung gebildet.

In dieser langen Zeit konnte das Wirkungsfeld des Städtischen Bestattungswesens Meißen in territorialer wie auch in technischer Hinsicht wesentlich erweitert werden. Gerade das schafft die Möglichkeit, das Spektrum der Feuer- und Erdbestattungen durch eine tiefere Hinwendung zum Hinterbliebenen zu ergänzen.

2012 wurde das Unternehmen in eine GmbH umgewandelt.
Die Städtische Bestattungswesen Meißen GmbH ist im 100%igen Eigentum der Stadt Meißen.

 
Meißen
Meißen
Nossen
Nossen
Weinböhla
Weinböhla
Großenhain
Großenhain
Riesa
Riesa
Radebeul
Radebeul